Wittener Sparkassen Abendlauf

Über 300 Läufer beim Abendlauf am Start

Neuer Streckenrekord auf 5 Kilometer

 

2022 10 31 Abendlauf

Am letzten Tag im Oktober findet traditionell der Wittener Sparkassen-Abendlauf am Kemnader See statt.

Der Veranstalter PV Triathlon TG Witten lädt mittlerweile seit 2014 die Läufergemeinde ein, um sich wahlweise auf 5 oder 10 Kilometer laufend oder walkend zu messen.  

Auch in diesem Jahr kamen wieder viele Sportler am Kemnader See zusammen um bei bestem Wetter die angebotenen Strecken zu laufen. Vereinzelt konnte man auch einige kostümierte Läufer, ganz nach dem Motto „Halloween“ ausmachen.

Kostüme Abendlauf

 

Um 19h fiel der Startschuss für den 5 Kilometer Lauf. Die komplett beleuchtete und vom DLV vermessene Strecke führt nach Oveney und von dort in einer kleinen Schleife wieder zurück.

Das Läuferfeld führte vom Start weg eine kleine Männer Gruppe aus Münster an. Ziemlich deutlich war dann der Sieg von Silas Zahlten, der mit seiner Zeit von 15:05 Minuten sogar einen neuen Streckenrekord aufstellte. Auf Platz 2 und 3 folgten seine Vereinskollegen Justin Lukas und Jari Bender, alle von der LG Brillux Münster. Bester Wittener war Henri Kommorowski mit einer Zeit von 17:16 Minuten auf Platz 10.

Der erste Platz bei den Frauen ging ebenfalls an das Team von der LG Brillux Münster. Pia Schlattmann lief eindrucksvolle 18:12 Minuten und verwies Franziska Dinkelborg und Frederike Straeten auf Platz 2 und 3. Beste Wittenerin war Emma Fahrenson, die mit einer Zeit von 19:27 Minuten auf den 5. Platz gesamt lief.

Sieger 5 Kilometer 2

 

Der 5 Kilometer Lauf zeigte einmal mehr, welch starke Zeiten auf der Strecke gelaufen werden können.

Um 20h ging es dann für die 10 Kilometer Läufer und Läuferinnen auf die Strecke. Hier musste nun die 5 Kilometer Strecke zweimal gelaufen werden.

Fabian Proff vom Vfl Bochum La konnte diesen Lauf mit 10 Sekunden Vorsprung mit einer Zeit von 35:05 Minuteb, vor Elias Kroll  und Marcel Leite gewinnen. Bester Wittener war Sören Braun vom PV Triathlon TG Witten auf Platz 7.

Den Sieg bei den Frauen sicherte sich Lisa Stollenwerk in einer Zeit von 38:32 Minuten. Dahinter folgten Sinthuya Gösmann und Vanessa Bartsch.

Sieger 10 Kilometer

 

Bei der anschließenden Siegerehrung konnten sich sowohl die drei Erstplazierten, als auch die Altersklassen Sieger über tolle Sachpreise freuen.

Preise Abendlauf

Die Pokale wurden, wie auch schon im letzten Jahr von der WAZ gesponsert. Die drei Erstplazierten erhielten, u. a. eine Stoffwechsel- und Leistungsanalyse von der Physioathletik in Witten.

 

Thomas Niemeyer vom Vorstand des PV Triathlon TG Witten zeigte sich nach der Veranstaltung sehr zufrieden. Man sei zwar mit den ca. 300 Teilnehmer hinter den Zahlen der Vorjahre zurück geblieben, dennoch blicke man optimistisch auf die kommenden Veranstaltungen, hier insbesondere der bevorstehende Stadtwerke Weihnachtslauf am 10.12.2022. Besonders lobte er auch die ca. 55 Helfer, die dazu beigetragen haben, dass die Veranstaltung so reibungslos funktioniert hat.

 

Ein besonderer Dank gilt außerdem den weiteren Sponsoren, der Sparkasse Witten, der WAZ und den Stadtwerken Witten.

Drucken E-Mail